Weniger Filter, mehr Realität

Zufällig erfuhr ich von #morerealityoninstagram und war erfreut! Die Desillusionierung folgte auf dem Fuße, als ich die Sammlung angeklickt habe, dennoch scheint mir der Gedanke dahinter enorm wichtig.  Bilder in den Medien, im Besonderen in soziale Netzwerken, liefern Wirklichkeitskonstruktionen auf Hochglanz. Selbstdarstellungen fotomanipuliert und glattgebügelt, altersoptimiert und aufgeräumt. Dem Schönheitsideal entsprechend sehen wir Bilder von lachenden, erfolgreichen Menschen, von stylischen Häusern und Wohnräumen, weißen Stränden und grandiosen Menus. Am größten ist die Wirkung dieser optimierten Selbstdarstellungen bei Jugendlichen, die ihren Platz in der Gesellschaft finden und ihre Identität noch bilden müssen.

Auch wenn ich weniger Interesse habe an Selfies und Menschen, die vor Kameras posieren, so lasse ich mich doch gerne von schönen Bildern begeistern. Mit der nötigen Distanz und dem Wissen über die zugrunde liegenden Manipulationen,  freue ich mich über stilvolle Kreationen.  Lasse mich inspirieren für eigene Fotos.

513C35FF-A93A-43E7-8066-88ACE05DF074

Am besten aber gefallen mir Bilder, die noch etwas anderes zeigen. Vergänglichkeiten, sonnenbeschienene Vergänglichkeiten. Bilder mit Licht und Schatten. Bilder, die uns die Schönheit der Realität zeigen. Nicht das gängige Schöne, sondern das Individuelle. Die Schönheit im Unperfekten, eine Individualität abseits vom gängigen Schönheitsideal.

04ADAA4B-DCD4-40E8-8475-4889DF3817E0

Ich wünsche uns allen, dass wir diese Schönheit wahrnehmen können, mit ihren Ecken und Kanten, bei uns und dem Leben um uns. Damit wären wir dem Gedanken hinter dem Hashtag ein Stück näher…

 

 

 

Advertisements

13 Kommentare zu „Weniger Filter, mehr Realität

    1. Vielen Dank. Die Texte entstehen beim Nachdenken und sind stilistisch nicht sehr ausgefeilt, ähnlich wie meine Fotos. Es soll Spaß machen und keine Arbeit sein, ganz im Sinne des Unperfekten! ☺️ Deine Rückmeldung freut mich deshalb um so mehr! Lieben Gruß zurück 🙋

      Gefällt 1 Person

  1. Wie gut, das Geschmäcker sich noch unterscheiden… Ich mag Deine Fotos so sehr, gerade wegen ihren Licht- und Schattenspielen in ihrer schönen, individuellen und doch wiedererkennbaren Individualität.
    Aber unter dem Tag, den Du hier nennst, sehe ich Bilder einer Realität, die so individuell austauschbar sind, wie eine Dokusoap im Fernsehen. Bilder, die Realität kopieren, das Essen, Trinken (Kaffee bevorzugt), natürlich auch (für die intellektuell Anspruchsvolleren) das Lesen (gern mit nacktem Beinen auf dem Bett), Sehnsucht nach Zärtlichkeit (mit eigenem Kopf oder der Metapher einer Katze). Aufnahmen, die zeigen, „das bin ich“ (beim Essen, Schlafen, Sport), „hier war ich“, „so sieht’s hier aus“ …
    Eine „Realität“ von Individuen ohne jede mimetische Anmutung, aus der ich mich gern selbst aussperre. Da ziehe ich doch eine eine „behandelte“ (und verwandelte, empfundende) „Wirklichkeit“, der Abbildung von „Realität“ vor.
    Der Moralin-Anspruch (an die Jugendlichen), zielt doch vor allem auf die „Lifestyle und Fashion Blogger“ auf Instagram …Für manche sind es Fotos, um selbstverliebte Träume wieder zu träumen, Bilder, die es nicht zum Nachdenken schaffen … Kopien einer individuellen Realität, die geschönt ist, wie manche Landschaft oder (schlimmer noch) Blume, die auf Instagram abgebildet wird ….

    Gefällt 1 Person

    1. Es geht mir ganz und gar nicht darum, zu werten. Jeder darf sich an seinen eigenen Bildern erfreuen, künstlich, aufbereitet oder ohne Filter. Ich denke nur, dass sie Einfluss nehmen auf die Wahrnehmung unserer Welt und speziell auf die Welt derer, die Orientierung suchen. Wenn alles immer so perfekt scheint, dann ist das eigene Leben im Vergleich dazu möglicherweise zu unperfekt. Vielen Dank für dein Kompliment über meine Bilder. Allerdings knipse ich auch gerne Kaffeetassen, Schmusekatzen und Blumen 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s